Rated 3.2 out of 5

DialogDirect GmbH

sl@dialogdirect.de
Offene Stellen - 0

Sei der Erste, der eine Bewertung abgibt “
Rated 3.2 out of 5

DialogDirect GmbH”

Your Rating for this listing

3.2
Rated 3.2 out of 5
3.2 von 5 Sternen (basierend auf 9 Bewertungen)
Ausgezeichnet56%
Sehr gut0%
Durchschnittlich0%
Schlecht0%
Furchtbar44%
Rated 5 out of 5
27. Mai 2018

Wer einen anspruchsvollen Job sucht, wo man über sich hinauswachsen und viel lernen kann, ist bei dieser Agentur genau richtig. Mit viel Fleiß und Arrangement kann man gutes Geld für eine sinnvolle Arbeit verdienen.
Gemeinsam mit einem Team steht man als eine Art Vermittler zwischen Non-Profit-Organisation und den Passanten in den Fußgängerzonen. Es ist zugegeben nicht immer leicht, aber wer die Herausforderung liebt und für etwas Gutes einstehen möchte, für den ist der Job genau richtig!
Mit viel Fleiß hat man die Chance, auch ohne abgeschlossenes Studium oder der gleichen, in eine Führungsposition aufzusteigen, wie beispielsweise zum Teamleiter. Man bekommt die Möglichkeit kostenlos an Schulungen teilzunehmen und lernt enorm für sich persönlich dazu.

Mira91
Rated 1 out of 5
29. September 2014

talk2move, dialog direct und jetzt friends sind die xxx des Jahrhunderts, genau diese Menschen müssen gestoppt werden. Und alle, die sich wirklich in die Enge getrieben fühlen von der Drückerkolonne sollten, falls sie unterschrieben haben, sofort widerrufen! Das Geld kommt niemals an. Bitte, lasst die Finger davon!!!!!!

jessie80
Rated 1 out of 5
6. Mai 2012

Ich kann nur als Hartz IV-Kundin aus Berlin sprechen, ich arbeite NICHT für diese Firma, aber wo ich auch gehe und stehe, es stört NIEMANDEN, wenn ich sage, dass ich aufgrund meines Sozialgeldes nichts spenden kann. Diese Leute sind so hartnäckig, „stürzen“ sich wie die Geier auf die Leute, das ist schon mehr als peinlich, und natürlich kann ich den Druck spüren, unter dem diese Leute stehen. Nein, vielen Dank, das ist Ausbeutung puir!

vogel
Rated 5 out of 5
13. November 2011

Also Leute, wenn ich das hier alles so lese möchte ich doch gerne auchmal meine Erfahrungen mit euch teilen. Ich hab erst letzten Somme bei DD angefangen d.h. ich kenne die aktuellen Bezahlungsmodelle und Methoden wie sie im Moment sind und ich weiß nicht wie es z.B. 2009 aussah.
Ich bin vollestens zufrieden und super glücklich, das ich den Job habe!
Du kannst in deinen Semesterferien richtig schnell gutes Geld machen und dabei noch eine spitzen Zeit haben mit vielen neuen Leuten die überwiegend alle vom gleichen Schlag sind, ansonsten würde sie diesen Job ja nicht machen 🙂 Und da fängt es auch schon an. NATÜRLICH ist dieser Job nicht für jeden!!! Aber ganz ehrlich das sollte einem jahwohl klar sein wenn man sich das Job-Profil anguckt. Man muss absolut der Typ dafür sein offen auf fremde Menschen zugehen zu können und vor allem muss man fähig sein mit Enttäuschungen umzugehen. Aber das wird einem von Anfang an sehr deutlich klar gemacht. Bei meiner Schulung wurde immer wieder betont das es überhaupt kein Problem ist wenn man sich vertan hat und einem auffällt, dass das Ganze evt. doch nicht der passende Job ist. Es wurde uns ebenfalls sehr schnell klar gemacht das diese Arbeit kein Zuckerschlecken ist und das wir höchst wahrscheinlich jeden Tag länger und härter arbeiten müssen als das bei anderen Jobs der Fall ist. Dafür kannst du aber z.B, als Student in einer kurzen Zeitspanne sehr viel Geld verdienen, was ja auch eigentlich der Sinn eines Ferienjobs ist oder??? Der Job ist harte Arbeit aber total spannend, aufregend und man kann sehr viel Spaß haben wenn man offen dafür ist und auch wirklich Bock drauf hat!!! Und das möchte ich nochmal betonen, man muss wirklich BOCK darauf haben ca. 10 Stunden am Tag, in wöchentlich wechselnden Standorten mit EXTREM geilen Leuten auf der Straße zu stehn und verdammt noch mal für ne GUTE SACHE zu arbeiten. Und dabei auch noch von echt guten und qualifizierten Coaches betreut zu werden die einfach genau wissen mit jeder Situation umzugehen und die immer ein offenes Ohr für dich haben. Und klar geht es bei der ganzen Sache auch um profitable Zahlen. Wir kosten schließlich auch ne ganze Menge Geld und wenn von dem Dialoger dann kein Geld eingebracht wird ist den NGO´s schließlich auch nicht geholfen. Klar gibt es gute und schlechte Tage bei DD, das macht den Job auch aus. Kein Tag ist wie der andere aber du kannst sehr viel für dich selbst lernen, wenn du dich drauf einlässt. Alle Leute die unten so schlecht über diese Arbeit geschrieben haben, haben glaube ich einfach nur nicht das Prinzip von der ganzen Sache verstanden und sind mit einem falschen Bild an die Sache rangegangen.
Also noch mal zusammengefasst für alle die überlegen den Job zu machen und sich das hier durchlesen: Wenn ihr Bock habt auf einen abwechslungsreichen Job in dem ihr super viel rumkommt, spitzen Leute kennenlernt aber auch für euer Geld arbeiten müsst, dann guckt euch die Sache einfach an. Und wenn es dann nicht passt dann ist das auch überhaupt nicht schlimm weil wir einfach super geile Coaches/Master/Teamleiter haben die darauf achten das es uns mit dem was wir tun gut geht!!!
Also in diesem Sinne freu ich mich auf die, die hoffentlich bald meine Kollegen sind und denen die nicht so schöne Erfahrungen gemacht haben wünsche ich das sie einen Job finden oder gefunden haben, der besser zu ihnen passt.
P.S. Ich möchte doch noch kurz erwähnen, das die meisten, (nicht alle 😉 ) Dialoger doch schon ziemlich einen an der Waffel haben aber das macht uns ja auch so großartig 🙂

DialogerIn
Rated 5 out of 5
5. September 2011

Hallo an alle,
ich arbeite seit mittlerweile 2 Jahren für DialogDirect und wollte mich deswegen mal kurz zu Wort melden… Der Job bei DD ist sehr fordernd, unglaublich anstrengend, manchmal frustrierend – und trotzdem der geilste Job den ich jemals gemacht habe! Tolle Teams, eine gute und intensive Betreuung, unglaublich viel Spaß bei der Arbeit und bei entsprechender Leistung eine überdurchschnittliche Vergütung.
Natürlich geht es der Agentur um entsprechende Zahlen, schließlich bezahlen die NGOs für eine gewisse Leistung und diese muss erbracht werden und ich finde es fast witzig, dass sich hier einige drüber aufregen, dass es unterm Strich um Geld geht 😀 Na klar geht es das! Vom „Gutfinden“ alleine kann man schließlich keine Schulen bauen, Flüchtlinge mit Trinkwasser, Lebensmittel und Zelten versorgen oder den Regenwald retten! Ich bin stolz für die namenhaftesten NGOs der Welt wie Amnesty International oder Unicef Finanzmittel beschaffen zu dürfen und kann den Job abschließend nur nochmal in den höchsten Tönen loben!

Dialoger888